Pfeifen- und Lichteinbau in die Accucraft Shay

Posted by Gerd on Sonntag, 27 April 2014

Ich habe mal wieder ein wenig an meiner Accucraft-Shay gebastelt. Schon seit einiger Zeit hatte ich eine Dampfpfeife von Regner daheim liegen und nun habe ich sie endlich in die Lok eingebaut. Da wir wegen der neuen Pfeife die Software bzw. den Empfänger neu einstellen mußten habe ich auch gleich den Scheinwerfer mit einer LED ausgerüstet.

Doch zunächst Details zum Pfeifeneinbau:

Da die Accucraft Shay keine freien Dampfentnahmestellen hatte mußte ich das Pfeifenventil mit einem T-Stück am Manometer mit anschließen. Das benötigte T-Stück wurde aus Messing angefertigt. Auch der Hebel des Pfeifenventils wurde ersetzt, damit sich dieses später durch ein Servo via Fernsteuerung bedienen läßt. Die Pfeife selbst habe ich dort platziert, wo eigentlich der Dampfbremszylinder sitzen würde. Auf der Heizerseite am Rahmen. Die 3mm Kupferleitung dort hin habe ich entsprechend durch das Führerhaus gelegt. In die Bodenplatte habe ich einen Schlitz geschnitten, da dies einfacher war als ein großes Loch durch daß man die Überwurfmutter fädeln könnte.

Das Fernsteuerservo wurde im Wassertank eingebaut, in dem auch die restliche Fernsteuerungssachen untergebracht sind. Die Betätigung der Pfeife erfolgt mittels Seilzug (Angelschnur), weswegen ich an der Vorderseite noch eine Umlenkrolle montiert habe. Diese wurde aus Messing selbst gebastelt.

Die 2,4GHz-Fernsteueranlage ist übrigens ein Eigenbau meines Vaters und ist schon seit einigen Jahren erprobt und im Einsatz. Neben der Pfeife können Fahrtrichtung und Geschwindigkeit (Dampfhahn) geregelt werden. Das Licht läßt sich ebenfalls einschalten. Die 3 Servos samt Elektronik, Empfänger und Akku findet bequem in dem flachen Wassertank platz und ist so gut geschützt verbaut.

One Comment

  • Thomas sagt:

    Hallo Gerd,

    ich habe dich Anfang des Jahres in Sinsheim auf der Messe getroffen und hatte mich für Waldbahnen interessiert. Wir haben unds kurz unterhalten und ich habe mir die Holzverladeaktion mit deiner großen Shay angesehen, beeindruckend. Seit gestern habe ich eine Accucraft Shay aus den USA, gebraucht, funktioniert aber einwandfrei. Allerdings kommt mir die Betriebszeit etwas kurz vor, vielleicht 10 min. dann muss ich Wasser nachfüllen. Wie sind da so deine Erfahrungen?
    Danke für ne kurze Info.
    Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.