Die erste Brigadelok ist da !!!

Posted by Gerd on Mittwoch, 18 Juni 2014

Bereits letzte Woche traf das erste lang ersehnte Set von Minitrains mit den neuen HFB-Modellen ein.

In diesem Beitrag möchte ich kurz die Brigadelokomotiven vorstellen.

Die Loks sind wirklich spitze gelungen. Sie kommen etwas größer daher (Maßstab ca 1:76) passen aber sehr gut zu den Minitrains-Modellen. Der größere Maßstab ist der Kompromiss an ein 600mm Vorbild auf 750mm Modellgleis.

Die Modelle sind extrem fein detailiert und gestaltet. Allein die feinen Nietreihen sind toll, aber auch die vielen angesetzten Details, die keine Wünsche offen lassen. Der Antrieb ist wie von Minitrains gewöhnt ebenfalls ein Genuß. Das Konzept ist identisch mit den übrigen Loks und sie fährt einfach traumhaft. Aus der Box wiegen die Loks 70gr, was gut schwer ist für so ein Modell.

Ich habe meine grüne Lokomotive mit einem Digitaldekoder ausgerüstet (Kühn N045). Das Gehäuse läßt sich analog zu den übrigen Modellen abnehmen, wenn man den Schornstein herausgedreht hat. Der Dekoder findet bequem hinter dem Motor platz. Ich habe die werksseitig installierte Beleuchtung ebenfalls an den Dekoder angeschlossen. Hier habe ich einen 3,9kOhm Widerstand vorgeschaltet.

An zusätzlichen Details habe ich der Lok ähnlich ihrem Vorbild bei der Ohsabahn rote Pufferbohlen lackiert und die Rauchkammertür in schwarz abgesetzt. Allein dadurch gewinnt die Lok unheimlich an Wirkung. Heizerseitig fehlt vor dem Führerhaus der Kohlebunker, welche aus Furnierholz und Modellkohle ergänzt wurde. Zu letzt habe ich den Schornstein getauscht. Der Wechselschlot von Roco paßt ohne weitere Anpassungen und kann bei Bedarf auch noch getauscht werden.

Nun fehlen an dieser Lok eigentlich nur noch Details und das Lokpersonal, dann ist sie so gut wie fertig. Evtl. noch eine leichte Alterung…

3 Comments

  • Tom Linke sagt:

    Hallo Gerd, wie Ulrich und Beat habe auch ich einige Probleme meine Brigadelok zu öffnen. Kannst Du vielleicht bitte genau beschreiben, wie das Gehäuse der Lok abzunehmen ist ?Für Deine Hilfe danke ich Dir bestens. Grüße Tom

  • Ulrich Schulz sagt:

    Hallo Gerd, ich habe keinen Kommentar, nur eine Anfrage: Ich soll für einen Freund eine solche Lok „frisieren“. Nun habe ich in obigem Blog gelesen, wie man das Oberteil lösen kann. Meine vorsichtigen Versuche schlugen fehl,evtl. bin ich zu besorgt, etwas zu beschädigen? Nun zur Frage, würde es helfen, wenn man vor dem Lösen des Oberteils etwa die Motorschrauben lösen würde? Nach Abheben desselben wäre doch eine erneute Befestigung des Motors möglich? MfG
    Ulrich

  • Beat Müller sagt:

    Hallo Gerd. Für die Schaufenster-Weihnachtsbahn des Nähateliers meiner Frau, habe ich eine kleine H0e-Anlage gebaut. https://www.youtube.com/watch?v=m8eS2H0g2BI Dort drehen die kleinen Züge Ihre Runden. Ab diesem Jahr wird auch ein Set von Minitrains mit der Brigadelok eingesetzt. Weil die Betriebszeiten lang sind, muss ich auch mal ein wenig nachschmieren. Da zur Packung keine Beschreibung der Lok vorliegt möchte ich Dich fragen, wie das Gehäuse abzunehmen ist. Ich sehe, dass Du das gut geschafft hast. Vermutlich ein erster Schritt ist das Herausdrehen des Schornsteins. Aber dann…..? Für Deine Hilfe danke ich Dir bestens. Gruss Beat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.