„Plug&Play“-Steckverbinder für die Segmentanlage

Posted by Gerd on Montag, 9 Juni 2014

Um die Kleinsegmente meiner Waldbahnanlage schnell und einfach aufbauen zu können suchte ich nach einer entsprechenden Lösung, welche ohne großen Aufwand den Auf- und Abbau der Anlage ermöglichen soll. Zudem wollte ich vermeiden irgendwas unter den Modulen zu stecken oder zu schrauben.

Im Elektronikversand habe ich mir daher 4mm Einbau-Federstecker mit passenden Buchsen besorgt. Mit einer Bohrlehre die ich bereits bei meinen Straßenbahnsegmenten verwende habe ich in jedes Endprofil zwei 4,3mm Löcher gebohrt. Diese wurden dann mit einem 8mm Flachsenker 3mm tief gesenkt, so daß die Stecker und Buchsen plan mit der Außenkante eingebaut werden können. Für die Buchsen mußten die Löcher anschließend noch auf 6mm aufgebohrt werden.

Mittels der Federstecker lassen sich die Kästen einfach zusammen stecken. Die Segmente sind sauber geführt, was auf Anhieb saubere Gleisübergänge schafft. Zusätzlich wird auch der Fahrstrom über die Stecker übertragen. Das ganze ist ausreichend stabil für den Aufbau auf dem Fußboden oder einem Tisch. Getreu dem Motto „Plug&Play“ kann man so mit wenigen Handgriffen eine Anlage auf-, um- und wieder abbauen.

Stecker, Buchsen und Kabelschuhe gibts bei Conrad (siehe Bestellnummern im zweiten Bild).

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.