Überarbeitung der Schattenbahnhöfe

Posted by Gerd on Samstag, 31 Januar 2015

Guten Abend,

nach den bisherigen Spielsessions hat sich gezeigt, daß meine bisherigen Schattenbahnhöfe irgendwie nicht zufriedenstellend waren. Beim großen Bahnhof machten die Weichen immer wieder Probleme und beim kleinen war das mit dem Umstecken und einzelnen Gleis auch nicht das Wahre.

Also habe ich im Zuge der aktuellen Arbeiten auch die Schattenbahnhöfe überarbeitet. Der große bekam nun eine Ausweiche im 180°-Bogen, so daß hier bei den Kreisanlagen auch Zugkreuzungen im Schattenbereich möglich sind. Verwendet wurden Peco-Weichen. Der kleine Schattenbahnhof wurde komplett neu gebaut und erhielt nun je Nutzrichtung 2 Gleise.

Zusätzlich ist noch ein 20×20-Segment entstanden, welche am großen Schattenbahnhof als Ausziehgleis an beiden Enden verwendet werden kann und welches zusätzlich sogar als Verbindungsstück zwischen den beiden Schattenbahnhöfen eingesetzt werden kann. Somit ist es möglich die Kreisfahranlage auch ohne das Holzlager am Dürrental aufzubauen, welche statt dessen nach rechts an der Köhlerei angeschlossen werden kann. So ergeben sich 3 weitere Anlagenvarianten.

Für die Durchfahrten wurden auch noch Kulissen angefertigt, welche mit Magneten gehalten werden. Als nächstes möchte ich euch dann die neue Lagerkiste vorstellen die ich für die Schattenbahnhöfe noch gebaut habe.

One Comment

  • Martin Schröder sagt:

    Hallo

    Ich bin begeistert von deiner Waldbahn ,einfach klasse.
    überlege mir,deine Bahn nachzubauen,mit deiner Erlaubniss.
    Ich habe von der Materie HOe garkeine Ahnung.
    Ich hoffe,ich kann dir die eine oder andere Frage stellen.
    zB wie du das mit den Weichen gelöst hast.

    Mit freundlichen Güßen
    Martin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.