Posts by date

Meine Louise Valley Lumber Company hat eine Geschichte bekommen.

Posted by Gerd on Dienstag, 14 Juli 2015 with No Comments

Bisher gab es zu meiner Louise Valley Lumber Comany nur Modelle, aber keine Geschichte drum herum. Dies hat sich nun geändert. Mit der fiktiven Geschichte dieser Waldbahn fällt es mir nun leichter den Fuhrpark und die Modelle einzuordnen und sinnvoll durch andere Modelle zu ergänzen. Viel Spaß beim Lesen 🙂


dscn4220Die Louis Valley Lumber Company war nie ein besonders großer Holzfällerbetrieb. Irgendwo in den USA begann um 1900 der Betrieb Holzfällerbetrieb mit dem Bau einer kleinen Waldbahn. Diese hatte zur Aufgabe die Baumstämme zum Sägewerk zu transportieren und das Schnittholz von dort weiter zur Verladung an einer regelspurigen Hauptstrecke. Eingesetzt wurde eine kleine 17 Tonnen Shay und 10 Holzwagen. 1920 wurde die Lok #1 bei einem Unfall so schwer beschädigt, daß sie nicht mehr repariert werden konnte.

dscn4235In Eile wurde eine gebrauchte Class B Shay mit 32 Tonnen gekauft und übernahm als Lok #5 den Zugbetrieb. Mit der größeren Lok konnten nun auch längere Züge eingesetzt werden. In den darauf folgenden Jahren wurde das Sägewerk ausgebaut und es entstanden weitere Langholzwagen.

Häufig wurde ein Zug aus 5-6 Holzwagen im Wald beladen, während die Shay einen bereits beladenen Zug zum Sägewerk brachte. Am späten Nachmittag wurde dann ein langer Zug mit geschnittenem Holz zur Verladestelle an der Hauptstrecke gefahren.

decker_4Um die Verladung zu rationalisieren folgte 1925 ein gebrauchter Log-Loader, der in den Wäldern zum Beladen der Züge eingesetzt wurde.

In den 1940er Jahren brach schließlich der Absatz ein und die Louise Valley Lumber Company wurde noch vor 1950 geschlossen.