[H0e] Noch eine Diesellok für die WBE

Posted by Gerd on Sonntag, 29 November 2015

Wenn man einmal anfängt…

Von einem Modellbahnkollegen habe ich eine Roco Feldbahn-Lok aus aktueller Produktion bekommen, welche allerdings die altbekannten Probleme aufweist. Sie ist zu leicht, schlecht motorisiert und macht ab Werk wenig Laune. Die Lösung besteht aus einem Mashima 1020 Motor mit kleiner Schwungmasse und viel Zusatzgewicht aus Eisenstücken. Die Lok wiegt nun 53gr und läuft richtig gut.

Der Aufwand von einem Bastelnachmittag hat sich auf jeden Fall gelohnt, denn nun habe ich eine weitere Lok, welche gut zur Roco Feldbahn-Lok paßt.

Mit den neuen Dieselloks bin ich auch auf die Idee gekommen im Regelbetrieb „Lok-Paare“ zu verwenden. Aus dem Fundus an Triebfahrzeugen werden 2 Lokomotiven ausgewählt welche gut zusammen passen und diese werden für den Waldbahnbetrieb dann eingesetzt. So kann z.B. die Krauss-Lok mit der Gmeinder, die beiden Roco-Loks oder die beiden Brigadeloks zusammen eingesetzt werden und ergeben in sich ein stimmiges Bild. Mischt man die Modelle untereinander fällt doch der unterschiedliche Detailgrad und Maßstab auf.

Grüße, Gerd

One Comment

  • Ulrich Schulz sagt:

    Hallo Gerd, ich bin erst gegen Abend dazu gekommen, Deinen Blog zu lesen.Feine Sache mit dem „Umbau“. Aber warum nimmst Du zum Ballast nicht Blei, das hat doch mit 11,3 Gramm eine höhere Wichte als Eisen mit 7,72 Gramm? Ich verwende meistens die Luftgewehr-Punktkugeln, die kann man notfalls im Schraubstock plattdrücken, wenn ich mir nicht sogar eine Passform anfertige.Meine Umbauten der Minitrains sind fast fertig, Bilder folgen demnächst.
    Mit Gruß
    Ulrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.