[BCRR] Forney Reparatur/Umbau – Teil 4

Posted by Gerd on Donnerstag, 19 Mai 2016

Guten Morgen,

gestern war Mädelsabend angesagt und für mich also wieder die beste Zeit um die Werkstatt zu flüchten 😉

Zunächst reiche ich noch ein Bild der Ballastgewichte nach, da ich den Rahmendeckel noch mal abnehmen mußte. Da ich der Lok wieder Laufbretter entlang des Kessels spendieren wollte, mußte ich hier noch Träger für eben diese anbringen. Leider habe ich dabei einige Bohrer geschrottet, denn das Blech ist verdammt hart…

Am Ende ist es mir dann doch gelungen die Halter aus 2.5mm Blech zu montieren. So konnte ich die Laufbretter recht einfach auf die richtige Höhe bringen und mußte an der Ölpumpe und der Entwässerung nicht all zu viel ändern.

Mit der neuen, tieferen Position der Laufbretter mußte ich auf der Unterseite eine 3mm tiefe Tasche fräsen, damit das Gestänge der Steuerung genügend Platz hat. Ich habe versucht die Ausschnitte so gering wie möglich zu gestalten.

Danach konnten die Bretter lackiert und montiert werden. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden und die Bretter geben der Lok gleich wieder ein ganz anderes Bild. Ich hatte in einer früheren Version schon mal welche montiert, allerdings gut 15mm weiter oben und das sah dann weniger gelungen aus. Somit war der Rahmen soweit fertig, daß ich den Kessel wieder montieren konnte. Somit war auch erstmal ein Ballance-Test möglich. Wie man sieht liegt das Hauptgewicht unangefochten auf den Treibachsen. Selbst in dieser Position braucht es einige Kraft um die Lok nach hinten Kippen zu lassen.

20160518_223119

Nun fehlen noch die Rohrleitungen, einige neue Details und Zurüstteile, sowie das Führerhaus, letzteres wird noch ein Facelift mit neuen Extras erhalten. Auch die Beschriftung werde ich neu anfertigen, weswegen die alte unter einem Hauch von schwarz bereits verschwunden ist.

Bis die Tage, Gerd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.