Posts by date

[BCRR] – Caboose #51

Posted by Gerd on Donnerstag, 30 Juni 2016 with No Comments

Hallo Waldbahner,

ich habe mich in den letzten Tagen um den Caboose meiner kleinen Waldbahn gekümmert. Zunächst ein kleines Detail, das ich an allen Wagen der BCRR anwenden möchte. Ich habe vor einiger eine Tüte mit Zugplatten für die Längstragwerke bekommen und rüste meine Wagen nun im Zuge des Redesigns damit aus. Sie sind nach einem Vorbild der D&RG gestaltet und tragen auch diese Buchstaben als Detail. Sie ersetzen die bisher verwendeten Unterlegscheiben.

Parallel wurde wieder die Beschriftung abgeschliffen und überlackiert, damit ich am Ende des Updates die neuen Anschriften aufbringen kann. Wie auf den oberen Bildern zu sehen ist, hat der Wagen Kupplungen, welche starr am Rahmen montiert sind. Im Zuge der neuen Kupplungshöhe muss die Kupplung 7mm abgesenkt werden und bei der Gelegenheit habe ich auch bewegliche Kupplungen spendiert, welche den Kurvenlauf der Wagen verbessern sollen.

Die alte Kupplung wurde umgearbeitet und an eine Deichsel aus Rechteckrohr geschweißt. In die Pufferbohle wurde mittels Schablone eine Tasche gefräst und die Kupplung neu aufgehängt. Die Bremsanlage am Wagen ist übrigens voll funktionsfähig.

Die Kupplung hat noch einen Haltebügel bekommen, so daß sie nicht nach unten wegklappen kann. Somit hat der Kupplungskopf nun nach beiden Seiten einen Schwenkbereich von 10mm, so daß der Kopf bei Kurvenfahrt immer nahe der Gleisachse liegt. Letzte Bastelei waren noch weitere Handläufe. Diese habe ich analog zu den Personenwagen aus 6mm Rundstahl und Ösenschrauben hergestellt.

Mit der neuen Beschriftung trägt der Caboose nun die Nummer 51 und kann aus der Werkstatt zurück ins Lager gerollt werden. Als nächstes steht die Überarbeitung meiner Waldbahn-Trucks an…

PS.: Zwischendurch habe ich auch den Ölerantrieb der Shay repariert, so daß die nun auch wieder Einsatztauglich ist.

Grüße, Gerd

[BCRR] – Der Combine ist nun auch fertig

Posted by Gerd on Freitag, 24 Juni 2016 with No Comments

Hallo,

In den vergangenen Tagen habe ich nun auch den Combine fertiggestellt, so daß beide Personenwagen für ihren ersten Einsatz bei der neuen BCRR bereit sind. Zunächst noch zwei Vergleichsbilder zwischen den beiden Varianten und auch zu den unterschiedlichen Kupplungshöhen. Dabei habe ich dann auch festgestellt, daß der BCRR-Schritzug auf einer Seite des Personenwagens zu hoch sitzt. Sie wurde darauf hin abgeschliffen und neu angebracht.

Ich gehe hier nun nicht weiter auf alle einzelnen Schritte ein, da diese identisch sind mit denen beim Personenwagen. Daher schaut bitte im vorherigen Post nach, in dem ich diese ausführlicher beschrieben habe.

Somit sind nun beide Personenwagen wieder fit für den Einsatz entlang des Bear Creek.  Mal schauen welchen Wagen ich mir als nächstes vornehme…

20160620_213108

[BCRR] – Die Personenwagen werden überarbeitet

Posted by Gerd on Dienstag, 21 Juni 2016 with No Comments

Hallo,

nachdem die Lokomotiven soweit fertig sind, wird es Zeit, mit den Waggons anzufangen und ich habe mich für die Personenwagen entschieden, da diese recht zügig fertig sein sollten. Auf der To-Do-Liste stand : Kupplung auf 8cm über SOK einstellen, Trittstufen der Treppen einkleben, Reparaturen, neue Beschriftung.

Der Wagen wurde auf einem Stück Gleis aufgestellt und vermessen. Dabei zeigte sich, daß der Wagen, gemessen an der Bühne über SOK 1cm zu hochbeinig ist. Dies traf sich gut, da die Kupplung auf 9cm über SOK lag. Somit wäre mit dem Tieferlegen des Wagens auch die Kupplung auf der richtigen Höhe. Die Drehgestelle wurden also demontiert und die Widerlager entsprechend um 1cm gekürzt. Parallel wurden die Trittstufen eingeklebt, die bis dato nur in die Schlitze eingeschoben waren.

Da an den Drehgestellen ein Teil zerbrochen war habe ich mittels der originalen Schablonen ein Ersatzteil zugeschnitten, montiert und lackiert. Nach dem Umbau der Wiederlager habe ich den Wagen wieder auf’s Gleis gestellt und die Kupplungshöhe kontrolliert. Die Mitte liegt nun auf 8cm wie gewünscht.

Somit blieb als letzte Aufgabe noch die neue Beschriftung. Die alte wurde abgeschliffen und die Stellen neu lackiert. Die neuen Anschriften wurden dann wieder mittels Schablonen aufgebracht, diesmal mit Goldfarbe. Damit wäre der Wagen technisch und optisch schon fertig aufgearbeitet und ich kann die gleichen Schritte nun am Combine vornehmen.

Grüße, Gerd

[BCRR] – Neue Anschriften für die Loks

Posted by Gerd on Samstag, 18 Juni 2016 with 2 Comments

Hallo Waldbahn-Freunde, kürzlich sind nun endlich Schablonen für die Beschriftungen eingetroffen. Die Schriftart „Railroad Roman“ ist als TTF im Internet zu finden und paßt sehr gut zu den alten US-Bahnen. Für meine Bahn habe ich die Schrift noch ein wenig gestaucht, da auch meine Modelle alle etwas gekürzt sind und sonst die ganzen Buchstaben nicht […]

[BCRR] – Die Shay ist wieder (fast) betriebsfähig

Posted by Gerd on Sonntag, 12 Juni 2016 with No Comments

Hallo Waldbahnfreunde, ich habe in den letzten Tagen große und wichtige Fortschritte bei der Reparatur der Shay gemacht. Nachdem ich die Lok und besonders die Dampfmaschine mit meinem Vater zusammen zerlegt hatte, ging es nun darum die schadhaften Elemente zu richten oder zu tauschen. Den gebrochenen Maschinenträger hatte ich bereits durch Hartlöten repariert und wieder […]

[BCRR] – Achslager aus dem 3D-Drucker

Posted by Gerd on Montag, 6 Juni 2016 with No Comments

Am vergangenen Dienstag hatte ich die finale Version meiner Archbar-Achslager gezeichnet und am Nachmittag bei Shapeways bestellt. Am Donnerstagabend kam die Versandbenachrichtigung und am Samstag waren sie da!!! Das nenne ich mal super schnellen Service. Von den Achslagern bin ich super begeistert. Sie sind deutlich filigraner und kleiner als ich sie ohne Referenz zu Plänen […]

[BCRR] – Shay-Reparatur die 2.

Posted by Gerd on Mittwoch, 1 Juni 2016 with No Comments

Und weiter geht’s… Gestern Abend war wieder Basteln mit Papa angesagt und wir haben uns mal die Shay vorgenommen um zu ermitteln, welche Schäden denn nun wirklich aufgetreten sind und welche Reparaturen notwendig sind. Somit tausche die Shay mit der Forney den Platz auf dem Werktisch und die Lok wurde soweit zerlegt, dass die Dampfmaschine […]