[LVLC] Umbau der Güterwagen

Posted by Gerd on Sonntag, 16 April 2017

In der vergangenen Woche habe ich die ersten Wagen umgebaut. Angefangen habe ich mit dem Flachwagen. Nach erster Probe und Vermaßung stellte sich heraus, daß der Wagen zu niedrig über SOK liegt und somit die korrekte Einbauhöhe der Kadee-Kupplung unmöglich ist. Ich habe also die Drehgestelle demontiert und eine Lage 4mm -Sperrholz zwischen gelegt und somit den ganzen Wagen 4mm höher gelegt. Damit wirkt er auch im Gesamteindruck nun besser, vor allem mit den Lokomotiven. Die Bilder zeigen teilweise den Umbau der anderen Wagen, welche ich besser dokumentiert habe.

Auch für die Kupplungen wurden Holzstücke eingeklebt um auf die korrekte Höhe zu kommen. Erst danach wurde mit einer feinen Japan-Säge der Ausschnitt für die Kupplung in die Pufferbohlen gesägt und das Material mit einer Zange vorsichtig ausgebrochen. Der Ausschnitt wurde anschließend passend gefeilt.

Bei der ersten Version stand die Kupplung noch ca 4mm aus der Pufferbohle hervor und wurde mit einem Holzstück umkleidet, was mir aber in der folge immer weniger gut gefiel. Ich habe das Kupplungsgehäuse also hinten gekürzt und die Kupplung dann bündig mit der Pufferbohle eingesetzt. So gefällt es mir besser. Das rechte Bild oben zeigt den Höhenunterschied zwischen neu und alt, sowie die getauschte Kupplung.

20170406_224043Am nächsten Abend waren dann die drei Güterwagen fertig umgebaut und standen erstmal mit Klauenkupplungen gekuppelt auf dem Testgleis. Erste Fahrversuche mit Shay #5 und den Wagen verliefen positiv, sogar auf 90cm-Radien. Kadee selbst empfiehlt bei der langen Bachmann Shay 120cm Mindestradius, wenn man die Kupplungen am Lokrahmen befestigt.

Nun werde ich mir mal den Waycar vornehmen. Hier muß etwas mehr getüftelt werden, da die Pufferbohlen anders ausgeführt sind.

PS.: Ich werde die Kupplungen und Umbaustellen noch altern, wenn alle Fahrzeuge umgebaut sind. Dann muß ich die Airbrush nur einmal putzen 😉

Bis zum nächsten Mal, Gerd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.