Posts by date

[CFF] Die Resita ist fertig !!!

Posted by Gerd on Dienstag, 16 Januar 2018 with 3 Comments

Hallo Waldbahnfreunde,

die letzten Arbeiten sind erledigt und die Lok somit fertiggestellt.

Neben der Lackierung des Gehäuses waren noch einige Kleinarbeiten auf der Liste. So z.B. die Nachbildung der Ölpumpe auf dem rechten Zylinder oder das Saugrohr für den Wasserheber. Auf dem lackierten Gehäuse wurden mit einem weißen Buntstift die verwitterten Zierlinien aufgemalt. Dies ging erstaunlich gut.

Nach der obligatorischen Alterung erfolgte dann noch das „Aufrüsten“ mit Kleinteilen, wie beim Original. Die korrekte Loknummer hatte ich mir extra ätzen lassen, da ab „Werk“ nur die Nummer 764-484 ausgeliefert wird.

Und so steht sie nun da, die neugeborene 764-467 angelehnt an den Zustand von ’92.

Und bei ihrem ersten Einsatz am 24.12.2017, nachdem sie am Vorabend fertiggestellt wurde.

Seit Weihnachten habe ich mir eine kurze Verschnaufpause gegönnt, man soll es kaum glauben, und ab der nächsten Woche werde ich vom Bau der Wagen berichten.

Grüße, Gerd

[CFF] Endspurt für die Resita

Posted by Gerd on Dienstag, 9 Januar 2018 with No Comments

Hallo Resita-Freunde,

heute folgt der vorletzte Teil des Bauberichtes. Nach den erfolgreichen Probefahrten wurde zunächst die Fernsteuerung eingebaut. Ich verwende 4 Kanäle für Fahrtrichtung, Dampfregler, Pfeife und Bremse.

Die Bremse wurde nachträglich in den Rahmen eingebaut, als mir klar wurde, daß die Lok bergab ganz schön schnell werden kann. Die dafür notwendigen Teile wurden cnc-gefräst. Wie beim Vorbild wirkt die Bremse nur auf die beiden mittleren Treibachsen. Gebremst wird mittels Servo unter dem Führerhaus.

Mit Eintreffen des Gehäuses konnte ich eine erste Stellprobe machen und die Lok offenbarte ihre volle Größe. Auch am Gehäuse wurden natürlich einige Details überarbeitet. Zunächst wurden die Fensterrahmen und Drehfenster eingesetzt, sowie die Niete am Führerhaus nachgebildet.

Eine größere Herausforderung war die korrekte Tender-Rückseite. Hier habe ich zunächst das Führerhaus am unteren Ende verlängert und in der richtigen Form zugeschnitten. Nun kommt auch wieder die Rahmenverlängerung zum Tragen, die unter anderem wegen dieser Korrektur notwendig war.

Die Tender-Rückwand wurde aus 0.8m Stahlblech neu angefertigt und unten mit dem typischen S-Bogen versehen. Auch hier kamen wieder zahlreiche Niete zum Einsatz. Zum Bohren verwende ich eine Lochrasterplatine als Lehre, die Messingniete werden dann von der Rückseite verlötet und plan gefeilt.

Nun fehlen noch Lack, Beschilderung, Alterung und jede menge Details….

Grüße, Gerd

Lokführer-Anwärterin in Ausbildung

Posted by Gerd on Freitag, 5 Januar 2018 with 2 Comments

Man ließt ja häufig, Echtdampf-Eisenbahnen seien nur was für alte Männer…

Zum Glück kann unsere Tochter mit ihren 3 Jahren noch nicht im Internet surfen und weiß nichts von dem, was sich manche „Wissende“ erzählen. Und so hat sie einfach Spaß und freut sich.

Zum Glück habe ich genug Echtdampfloks, so daß wir uns nicht in die Quere kommen 😉

Grüße vom stolzen Papa 😉

[CFF] Noch mehr Farbe für die Resita & erstes Andampfen

Posted by Gerd on Dienstag, 2 Januar 2018 with 2 Comments

Als bekennender Waldbahner, baue ich natürlich Waldbahnen. Und das am liebsten so, wie sie damals auch noch richtig in Betrieb waren. Den sauberen und geputzten Museumsloks von heute fehlt in meinen Augen der ganz besondere Flair und Reiz, den die Waldbahnen in den 80er und 90er Jahren eben ausgestrahlt haben. Also geht es beherzt mit […]