Posts by date

[WBE] Stauwehr, Wald und Gräser…

Posted by Gerd on Dienstag, 20 Februar 2018 with 4 Comments

Hallo liebe Waldbahnfreunde,

in den vergangenen Tagen habe ich das Stauwehr aus Messingprofilen und Holz nachgebaut und in den Wasserkanal eingesetzt. Im Anschluß ging es gleich ans Setzen der Bäume. Die Zeit wird langsam knapp…

Am nächsten Abend wurde zugleich mit der Detail-Begrünung weiter gemacht. Auch dies nimmt ein paar Stunden Zeit in Anspruch, aber wenn man mal drin ist, geht’s auch flott von der Hand.

Wie zuvor verwende ich verschiedene Foliage und Grasbüschel von Noch, Busch und Woodland. Somit paßt das neue Segment gut zu den anderen dazu.

Grüße, Gerd

[WBE] Schotter und erstes Grün

Posted by Gerd on Dienstag, 13 Februar 2018 with 2 Comments

Hallo Waldbahnfreunde,

schon wieder ist eine Woche um. In den vergangenen Tagen habe ich die Gleise geschottert. Dazu verwende ich eine Mischung aus verschiedenen Noch-Modellschotter-Sorten, sowie Sand und feinem grünen Turf. Der Schotter wird trocken aufgebracht, danach mit Franzbranntwein oder Melissengeist durchfeuchtet. Dazu verwende ich eine Nasensprayflasche, die sehr fein zerstäubt und ausreichend Abstand. Der hohe Alkoholgehalt und die geringe Oberflächenspannung durchzieht den Schotter, so daß der anschließend aufgeträufelte verdünnte Weißleim ohne Probleme in den Schotter einziehen kann.

Im Bereich der Weichen bin ich besonders sorgsam und verwende unterhalb der Weichenzungen besonders wenig Schotter. Beim Trocknen des Klebers prüfe ich regelmäßig die freie Beweglichkeit der Weichenzungen um frühzeitig einem Verkleben vorzubeugen.

Noch bevor der Schotter völlig ausgehärtet ist begrüne ich schon die Grundflächen mit einer Mischung aus Woodland Fine-Turf. Ich verwende hier Rest aus verschiedenen Farben, die zu einem „Erdgrün“ vermengt wurden. Diese werden einfach in aufgepinseltes Wasser-Weißleim-Gemisch eingestreut. Dabei zieht der Kleber auch wieder in das noch leicht feuchte Schotterbett ein und teile des Turfs bleiben auch hier am Rand haften. So entsteht ein weicher Übergang.

Nun muß alles durchtrocknen, danach kann das Sägewerk und dessen Umfeld eingerichtet und gestellt werden.

Grüße, Gerd

[WBE] Die Landschaft wächst

Posted by Gerd on Dienstag, 6 Februar 2018 with 5 Comments

Hallo,

schon wieder ist eine Woche um. Nachdem die Gleise und Elektrik abgeschlossen waren, wurden die Gleise mittels Airbrush gealtert, die Schwellen mit einem Drybrush hervorgehoben.

Für das Gelände verwende ich wieder eine Hartschaumplatte aus der Hausisolierung. Die Stücke werden mit Heißkleber aufgeklebt und mit einer Drahbürste im Akkubohrer in Form gefräst. Das geht binnen weniger Minuten von der Hand, macht aber auch ganz schön Dreck.

Wenn die Landschaft geformt ist klebe ich die Gleise mit Kreppband ab und trage mit den Fingern einen schon etwas festeren Gips auf, mit dem dann die Landschaft modelliert wird. Abschließend erfolgt eine Grundierung mit Abtönfarbe in Erdfarbe. Damit wäre das Gelände zum Schottern und Gestalten des Moduls schon vorbereitet.

Dazu dann nächste Woche mehr 😉