[CFF] Waldbahntrucks in Großserie

Posted by Gerd on Dienstag, 27 Mrz 2018

Willkommen zum zweiten Teil der Waldbahntrucks.

Nachdem ich euch letzte Woche den Prototypen und die Entwicklung vorgestellt habe, geht es nun in die Massenfertigung. Das erste Baulos umfasste 8 Paar, also 16 Trucks, die parallel erstellt wurden. Hierzu wurden zunächst die Teile für die einzelnen Baugruppen gesammelt bzw. vorbereitet.

Zunächst wurden die weißen 3D-Druck-Bauteile schwarz lackiert. Bei den späteren Modellen werden ich diese gleich in Schwarz bestellen, wie ich das bei den Achslagern gemacht habe. Auch die Querträger der Drehschemel sind 3D-gedruckt, die Rungen aus 3mm Polystyrol cnc-gefräst. In die Querträger werden Messingnägel eingesetzt, um die Ladung vorm Verrutschen zu verhindern. Die Bühnengeländer werden aus Messingprofile, Draht und M2-Gewindestangen zusammengelötet.

Die fertigen Teile hatte ich zunächst nach Pärchen sortiert, später nach Baugruppen, was sich als übersichtlicher, insbesondere bei der Montage, zeigte. Als ich alle Teile soweit bereit hatte konnte es an einem Samstagnachmittag an die Montage gehen.

Wo immer möglich arbeite ich bei solchen Projekten mit Lehren und Montagehilfen. Zunächst wurden sämtliche Rahmen mit den neuen Achslagern zusammengesetzt. Dabei wurden auch die Kupplungen und Radsätze mit eingesetzt.

Die Drehschemel wurden dann ebenfalls lackiert und montiert, gefolgt von den Bühnengeländern und der Handbremskurbel. Zwischendurch wurden noch die Holzbohlen der Bremserbühnen aufgeklebt und mit Messingnägeln zusätzlich fixiert. Die Rungen der Drehschemel sind übrigens klappbar. Sie sind nach unten verriegelt, so daß sie sich nicht versehntlich umklappen könnne.

Soweit für heute. Nächste Woche zeige ich euch, was aus den Flachwagen geworden ist.

Grüße, Gerd

One Comment

  • Ulrich Schulz sagt:

    Hallo Gerd, scheinbar ist meine Dienstag E-Mail verschütt gegangen? Jedenfalls bin ich wieder von Deiner Arbeit begeistert.Vor allem imponiert mir, dass Du sogar eine „SERIENFERTIGUNG“ betrieben hast. Weiter so und ein frohes Osterfest wünscht Ulrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.