[CFF] Flachwagenverschönerung… naja… Neubau…

Posted by Gerd on Dienstag, 3 April 2018

Schon wieder ist eine Woche um und hier folgen wie versprochen die Flachwagen.

Ich hatte ja schon erwähnt, daß ich aus nostalgischen Gründen die originalen Flachwagen meiner alten Waldbahn wieder verwenden wollte. Die Drehgestelle hatte ich ja zusammen mit den Waldbahntrucks bereits „modernisiert“ und jetzt saß ich mit gemischten Gefühlen vor den alten Flachwagen….

Als ich diese Wagen vor vielen Jahren gebaut habe, habe ich es mit vielem noch nicht so ernst genommen. Die Wagen waren 33cm lang, da man dann 3 Stücke aus einem 1m-Profil schneiden konnte. Und zu breit waren sie eigentlich auch und überhaupt sehr sehr einfach gebaut, nicht mehr meinem heutigen Stil angemessen.

Es kam also wie es kommen mußte – Der Bohlenbelag wurde entfernt und die Wagen sollten ein Facelift erhalten. Zunächst wurden die Messingprofile gesandstrahlt und danach mit dem Lötbrenner komplett zerlegt.

In der Restekiste fand ich noch ein kurzes Stück U-Profil, welches ich für die Längsträger verwendet hatte. Damit wurden die vorhandenen U-Profile angestückelt um etwas längere Wagen zu bekommen, die dann nahe an der Vorbildlänge sind. Danach wurden die Rahmen wieder neu zusammengelötet, wobei sie auch etwas schmaler wurden und nun im Gesamtbild viel stimmiger wirken.

Nachdem auch die innen liegenden Träger eingelötet waren folgten noch die neuen Rungentaschen aus Vierkantrohr und das Sprengwerk aus Winkelprofilen. Der direkte Vergleich zwischen als und neu spricht Bände. Nach dem erfolgreichen Umbau des ersten Wagens folgte dann auch der zweite.

Hier sind die Wagen das erste Mal im Einsatz. Es fehlt nun noch Farbe, Alterung und evtl. werde ich einen Bohlenbelag aufleben, da diese Wagen in Campul Cetatii häufig für Scheitholztransporte genutzt wurden.

Grüße, Gerd

One Comment

  • Ulrich Schulz sagt:

    Guten Morgen Gerd, es scheint so, als ob bei mir nichts mehr alles so klappt,wie es wünschenswert wäre!!!Auch heute sind mir zwei(!!!) halbfertige Kommentare aus dem Ruder gelaufen.Sind das nun Anzeichen beginnender Senilitaet? Jedenfalls hat mich der mit Spannung erwartete „Dienstagskommentar“ wieder nicht enttäuscht.Ja, das kenne ich auch, was früher ausreichend schien, das kann später nicht mehr zufrieden stellen!Aber macht das nicht geraden den Reiz unseres Hobbys aus?Schliesslich wächst der Mensch – und nicht nur seine Leber – mit seinen Aufgaben!!! Und wie schön der alte Goethe sagte, “ wer immer strebend sich bemüht….“ Also mach weiter so! MfG Ulrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.