Meine Shay-Modelle

Auf dieser Seite gebe ich einen kleinen Einblick in meine Shay-Sammlung die sich über die Jahre so angesammelt hat. Ich habe schon deutlich mehr gehabt und einige davon schon wieder verkauft. Dies ist der aktuelle Stand.


Echtdampf-Modelle

Auf diese beiden Shay’s bin ich besonders stolz, da sie mit Echtdampf fahren.

Mein größte Shay in der Sammlung ist im Maßstab 1:6 komplett selbst gebaut worden. Die kohle gefeuerte T-Boiler Shay fährt auf 5″-Gleis (127mm Spurweite) und wird auf meiner Bear Creek Lumber & Railroad eingesetzt. Die Bauzeit betrug ca 4 Jahre und die fertige Lok ist mit 77kg Dienstgewicht ein richtiges Arbeitstier. Weitere Informationen findet ihr im Bautagebuch bzw. auf den Seite der BCRR oben im Menü.

Die kleinere stammt von Accucraft und tut ihren Dienst auf meiner Louise Valley Lumber Co. Sie ist im Maßstab 1:20,3 erbaut und wurde von mir umgebaut und aufgehübscht. Sie fährt gasgefeuert und läßt sich über eine Fernsteuerung regeln. Weitere Informationen sind auf der Seite der LVLC zu finden.


Weitere Gartenbahn-Shays

Aus meinen Anfängen der US-Waldbahnerei stammen noch diese beiden Shays im Maßstab 1:20,3. Die große Bachmann-Shay stand viele Jahre auf einem Sideborad im Wohnzimmer und war wegen einem defektem Getriebe abgestellt. Im Sommer 2014 habe ich mir das mal genauer angeschaut und die Lok binnen weniger Tage wieder reparieren und in Betrieb nehmen können. Sie fährt heute mittels Akkus und Fernsteuerung zusammen mit der Accucraft-Shay auf der Louise Valley Lumber Co.

Noch älter ist das Messing-Modell einer kleinen Class-A-Shay welches ursprünglich wohl mal 1:32 war. Es hatte vor Jahren mal ein „einfaches“ Holzführerhaus erhalten und stand ebenfalls viele Jahre als ausgeschlachtetes Standmodell in der Vitrine. Eventuell werde ich der Lok eine Aufarbeitung spendieren, ob sie aber jemals wieder fahrfähig aufgearbeitet wird ist aktuell noch ungewiss.


Sugiyama Shay in H0e

Mr. Sugiyama aus Japan ist der Erbauer dieser wunderschönen kleinen Shay in H0n30/H0e. Das Modell ist komplett aus Metall/Messing gefertigt und sehr hoch detailiert. Der Antrieb erfolgt wie beim Original über den seitlichen Kardanantrieb. Die Fahreigenschaften sind ebenfalls sehr gut.

Das Vorbild dieser Lok ist eine kleine 13-Tonnen Shay die auch häufig als „Baby-Shay“ bezeichnet wird.

Das Lokmodell ist „Factory painted“, soll aber noch ein paar farbliche Akzente erhalten, sowie Beleuchtung (falls einfach realisierbar) und einen Umbau auf Digitalbetrieb.