[MLC] Fahrtag in Gustavsburg

Posted by Gerd on Dienstag, 11 Juli 2017 with 1 Comment

Hallo Freunde,

nach einer langen Pause habe ich es endlich mal wieder zu einem Fahrtag in Gustavsburg geschafft. Es war richtig schöne die Vereinskollegen nach langer Zeit wieder zu treffen. Ich hatte einen Arbeits- und Versorgungszug meiner neuen Moody Lumber Co, dabei, gezogen von der frisch reparierten Shay. Da ich den einzigen Zug auf dem inneren Rundkurs fuhr konnte ich es richtig gemütlich mit Langsamfahrten angehen lassen.

Es war ein toller Tag und mich persönlich störte es gar nicht, das stellenweise das Unkraut noch in  den Gleisen Stand. Das sind doch prima Fotos geworden 😉 So richtig Waldbahnerisch 😉

Auf dem Heimweg kamen mir ein paar Ideen in den Sinn, wie ich das Transportgestell in meinem Auto anpassen kann, damit sich der Zug schneller ein- und ausladen läßt. Das Einladen dauert aktuell bis zu einer Stunde… Mehr dazu vielleicht in den nächsten Wochen.

Grüße, Gerd

[MLC] Die Geschichte dreier Dachlatten – Wie ein neuer Flachwagen entsteht

Posted by Gerd on Dienstag, 4 Juli 2017 with No Comments

Hallo Groß- und  Waldbahnfreunde,

es begab sich einst vor langer Zeit, daß drei Dachlatten aufbrachen um ein großes Abenteuer zu erleben. Sie wollten die Welt sehen, hier und da tragende Rollen spielen und einfach nicht mehr das sein, was sie immer waren…

Kein Problem dachte ich mir – dafür gibt’s ja bei jeder Waldbahn die eigene Wagenschreinerei 😉

Die Latten durften sich jedoch zuvor im Sägewerk etwas umschauen und schwups, da waren sie auch schon klein geschnitten in Balken und Bretter.

Es folgten einige Löcher hier und da, nach festem Muster, und schließlich fanden sich die Balken in Form eines neuen Wagenrahmens wieder zusammen. Damit sie sich nicht wieder verlieren können werden sie von Leim und Schrauben an Ort und Stelle gehalten.

Es folgten noch einige weitere Anbauteile und schließlich ein schöner farbiger Anstrich, passend zu den anderen Waggons der Moody Lumber Company.

Zu Letzt wurde noch das Sprengwerk zur Verstärkung angebracht, damit der Wagen auch bei großer Last nicht in die Knie geht und selbstverständlich wurden die restlichen Bretter als Bohlenbelag aufgenagelt (und geleimt).

Nun fehlt nur noch die Wagennummer #6 und der neue Flachwagen kann auf einem Paar Disconenct Log Cars als Drehgestelle in Betrieb genommen werden.

[LVLC] Fahrtag bei Ralf

Posted by Gerd on Dienstag, 27 Juni 2017 with 1 Comment

Hallo Waldbahnfreunde,

vor ein paar Tagen hatten uns Freund Ralf zu einem gemütlichen Nachmittag auf seiner Gartenbahn eingeladen. Natürlich ist die LVLC sofort dieser Einladung gefolgt, denn schließlich habe ich vor vielen Jahren meine US-Waldbahn von Ralf bekommen.

Es war ein geselliger Nachmittag/Abend und hatten soviel Freude daran, daß wir am nächsten Aabend gleiche eine Fortsetzung hatten. Anbei ein paar Eindrücke von meinen Waldbahnzügen auf Ralf’s toller Strecke.

Grüße, Gerd

Ein Resita-Lokschild

Posted by Gerd on Sonntag, 18 Juni 2017 with 1 Comment

Nachdem ich vor ein paar Jahren ein Fabrikschild von LIMA in Ohio auftreiben konnte, dem Hersteller der SHAY-Lokomotiven, wollte ich mir gerne auch eine Replik eines solchen Schildes meiner Lieblings-Waldbahnlok #2 in die Werkstatt hängen – einer rumänischen „Resita“.

Diese Lokomotiven wurden in den 40/50er Jahren für die staatlichen Waldbahnen Rumäniens gebaut und waren auch darüber hinaus eingesetzt. Noch heute fahren sie bei Museumsbahnen und im rumänischen Wassertal sogar hin und wieder vor echten Waldbahnzügen.

Da ein Original-Schild, auch als Replik, nur schwer aufzutreiben ist, habe ich mir selber eines angefertigt. Von einem Bild aus dem Internet wurde eine CAD-Zeichnung erstellt und die einzelnen Teile auf der cnc-Fräse ausgefräst.

Alle Teile wurden abschließend zusammengeklebt und mit Abtönfarben lackiert. Natürlich sieht das Schild viel zu sauber, akkurat und steril aus – aber dennoch freue ich mich sehr über die kleine Wochenendbastelei.

[MLC] Shay #1 wieder voll einsatzfähig

Posted by Gerd on Sonntag, 11 Juni 2017 with No Comments

Hallo Waldbahnfreunde,

beim Kinderfahrtag letzte Woche zeigten sich an der Shay noch kleinere Mängel, welche ich Laufe der Woche nun beheben konnte. Auf Höhe der Stopfbuchsen wurden Schrauben in die Zylindersäulen eingelassen, mit denen die Stopfmuttern gegen herausdrehen gesichert werden. Die Mutter vom vorderen Zylinder hatte sich immer wieder gelöst und sollte nun an Ort und Stelle bleiben.

Etwas mehr Aufwand machte die Reparatur des Maschinenträgers, da hierzu die gesamte Dampfmaschine demontiert werden mußte. Hier zeigte sich, daß die Hartlotnaht, welche beim Unfall vor einem Jahr gerissen war, nicht wieder sauber verlötet werden konnte und erneut instabil war. Der Träger wurde nun mit Schweißpunkten fest verbunden und somit sollte nun hier auch Ruhe sein. Ein weiterer Fehler fiel beim Zerlegen der Dampfmaschine auf, denn hier hatte ich wohl eine Schraube vergessen, mit der die Zylinder auf den Säulen gehalten werden. Das erklärt auch, warum der Zylinder so gewackelt hat…

Wie dem auch sei – Nun scheinen alle Fehler behoben zu sein und die Lok ist wieder voll einsatzfähig, wie der Kinderfahrtag bereits gezeigt hat. Wie auf dem letzten Bild zu sehen ist, habe ich die Seilwinde demontiert, da diese aktuell wenig genutzt wird und mir die Lok so auch sehr gut gefällt. Wollen wir hoffen, daß sie dieses Jahr noch das eine oder andere Mal zum Einsatz kommen wird.

Grüße, Gerd

[MLC] Böchinger Kinderfest

Posted by Gerd on Dienstag, 6 Juni 2017 with 1 Comment

Am Pfingstsonntag fand im Rahmen der 1250-Jahr-Feierlichkeiten in Böchingen das Kinderfest auf der Freizeitanlage statt. Als besondere Attraktion war ich mit meiner 5″-Dampfeisenbahn mit dabei. Nicht nur bei den Kindern kam die Eisenbahn gut an. Auch viele „große Kinder“ waren von der Technik fasziniert und viele hatten eine solch große Modellbahn noch nie gesehen. Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung und wir haben unzählige Kinder transportiert und Runden gedreht. Anbei ein paar Eindrücke vom Fest. Höhepunkt war die Ehrenrunde für unseren Bürgermeister.

Nach der Instandsetzung der Shay war dies der erste große Einsatz, ohne Generalprobe. Sie läuft an sich wieder gut, es zeigten sich aber noch zwei Probleme. Die sich lockernde Stopfbuchse konnten wir vor Ort mit einem Holzkeil sichern. Mehr Aufwand wird der Dampfmaschinenträger machen. Dieser verwindet sich neuerdings, wenn die Lok unter Last läuft. Hier werde ich zusätzliche Versteifungen einbauen müssen um einen Schaden an der Dampfmaschine zu verhindern.

[MLC] Endlich mal wieder am Tageslicht

Posted by Gerd on Montag, 29 Mai 2017 with No Comments

Hallo Waldbahnfreunde,

am Himmelfahrts-Donnerstag habe ich meine 5″-Shay mal wieder ans Tageslicht geholt. Und zwar wörtlich gemeint. Dazu wurde ein einfaches Rampensystem geschaffen, mit dem ich die Lok sehr bequem aus dem Keller heraus auf meinen Transportwagen bzw. weiter ins Auto verladen kann.

Am Donnerstag wurde die Shay dann auch zum ersten Mal seit der Entgleisung vor einem Jahr in Zürich wieder angeheizt. Die Lok lief sehr gut und es gab nur kleinere Nacharbeiten. Eine Stopfbuchse lockert sich leider immer noch regelmäßig, aber da wird sicher noch eine Lösung folgen. Außerdem habe ich meine Sitzwagen herausgeholt und überarbeitet. Unsere Tochter hatten großen Spaß wie man sieht, auch wenn es nur 10m vor und zurück ging.

Am kommenden Sonntag wird sie etwas mehr Auslauf bekommen beim Kinderfest anläßlich der 1250-Jahrfeier in Böchingen.

[WBE] was macht eigentlich meine Waldbahn Eusserthal?

Posted by Gerd on Sonntag, 21 Mai 2017 with No Comments

Diese Frage habe ich immer mal wieder gehört. Also nutze ich die Zeit zwischen meinen Gartenbahn-Projekten für ein kleines Update.

In unserem neuen Heim hat die Waldbahn einen dauerhaften Platz gefunden. Nicht etwa gut verpackt im Heizungskeller, nein – sie steht als Regalanlage im Büroteil des Wohnzimmers, in dem ich mich mit meinen Modellbahnen niedergelassen habe.

Erst kürzlich hat sie sogar eine eigene Beleuchtung bekommen, so daß nun auch bei Dämmerung und Nachts noch gespielt werden kann. Und ich nutze die Anlage sogar auffällig häufig. Es macht einfach Spaß einen Zug aus der Vitrine zusammen zustellen und fahren zu lassen, ein wenig zu rangieren und Betriebsabläufe nachzustellen.

Und sobald ich einen anderen Platz für den Drucker gefunden habe kann ich die Strecke noch um das 60cm-Segment mit der Weide verlängern. Damit wäre dann die maximale Regalanlage im Einsatz.

Seit kurzem kommt es bei der WBE auch vermehrt zu Gastzugsichtungen. Ein Hauch von „Maine-Two-Foot“ ist mit den F&C-Modellen von Minitrains eingetroffen. Ich habe mich lange gegen die Modelle gewehrt um mich nicht zu verzetteln, aber der Niedlichkeit konnte ich am Ende nicht widerstehen. Es gibt auch schon Pläne und Ideen für später, aber erstmal bleibe ich bei meinen Gartenbahn-Projekten.

Jetzt fehlt natürlich noch die Forney passend dazu. Die wird sicher auch bald ihren Weg zu mir finden 😉

Grüße, Gerd

[LVLC] – Die umgebauten Wagen sind gealtert und Einsatzbereit

Posted by Gerd on Sonntag, 14 Mai 2017 with No Comments

Hallo Waldbahnfreunde,

nachdem alle Wagen fertiggestellt waren habe ich wie angekündigt die Airbrush ausgepackt und die Umbauspuren durch Alterung und Farbe angepaßt. In diesem Zuge wurden auch die Wagennummern entfernt. Bei so einer kleinen Waldbahn ist eine Nummerierung der Wagen nicht zwingend notwendig.

Anbei ein paar Bilder der fertiggestellten Wagen. Mehr Details zum Altern habe ich beim Bau des Boxcar vorgestellt.

Nach dem Altern habe ich die Achsen aus den Log Cars nochmal ausgebaut und auf der Drehbank die Laufflächen blank geschliffen. So sehen sie Räder abgefahren aus und passen optisch besser zum restlichen Rollmaterial.

Am Ende stellte sich mir noch die Frage, wo und wie ich die Wagen lagern kann. Ich besorgte mir also Holzkisten aus dem Baumarkt und habe die Wagen dort mit Schaumstoffbeilagen eingepackt.

Für die Kisten wurde ein eigenes Regalbrett neben meinem 5″-Lager montiert. So sind die Wagen nun staubgeschützt und gut verstaut.

Darunter werden auch die Lokomotiven ihren Platz finden, sobald ich passende Transportboxen gebaut habe. Für die Livesteam-Shay habe ich bereits eine Kiste.

Grüße, Gerd

[LVLC] Fehlt noch der Waycar…

Posted by Gerd on Sonntag, 7 Mai 2017 with 1 Comment

Der letzte Wagenumbau auf der To-Do-Liste ist der Waycar. Hier hatte ich etwas Bedenken, da an diesem Wagen die Pufferbohlen eine andere Form haben als die anderen Güterwagen. Am Ende war es aber doch ganz einfach. Die angenagelten Auftritte wurden abgebaut und anschließend die Pufferbohle mit einer feinen Japansäge einfach flach abgetrennt. Danach konnte die Kupplunge genau so eingebaut werden, wie bei den anderen Wagen. Und nicht wundern – die originalen Drehgestelle habe ich unter dem Boxcar verwendet, weswegen der Waycar heute nur noch ein 2-Achs-Fahrwerk hat.

Im Zuge der Umbauarbeiten habe ich auch die 26mm Radsätze gegen 27.5er San-Val Radsätze getauscht. Es sind zwar nur 1.5mm, macht aber optische doch einen Unterschied. Außerdem wurde noch die Bremse nachgerüstet, damit das Handbremsrad auf der Bühne auch Sinn ergibt. Auch dieses Detail trägt sehr zur Wirkung bei.

Nun sind alle Wagen fertig umgebaut und ich kann in den nächsten Tagen die Airbrush anwerfen zum Altern.

Clipboard01

Dem ein oder anderen fällt vielleicht auf, daß ich die Wagennummern entfernt habe. Die hohen Nummern paßten nicht mehr zur „geschrumpften“ Waldbahn. Evtl. werde ich neue, einstellige Nummern vergeben.