Shays und ich

Mitte der 1990er Jahre entdeckte ich in einer Ausgabe der LGB-Depesche Bilder von Shay-Lokomotiven. Es war ein Bericht über die Yosemite Sugar Pine Railroad, bei der zwei ehemalige West Side Lumber Co. Shays verkehren. Von diesem Tag an faszinierten mich diese Lokomotiven. Als ich später einen Modellbahnkollegen kennen lernte der sich ebenfalls für US-Waldbahnen interessierte konnte ich mein Wissen bezüglich dieser Loks stark ausbauen und ich baute mir meine erste eigene Shay aus Holz und LEGO-Teilen, die sogar fahrfähig war. Leider fiel sie später den Hauskatzen zum Opfer und wurde entsorgt 🙁

Nachdem ich nun also vor vielen Jahren dem Thema Shay-Lokomotiven verfallen war dauerte es bis 2010, bis ich zum ersten Mal echte Shays zu sehen bekam. Bis dahin hatte ich mein Interesse durch Modelle, Bilder, Filme und Bücher stillen müssen.

Im Frühjahr 2010 flog ich mit einer Eisenbahner-Reisegruppe zum ersten Mal in die USA und wir haben dort unter anderem die bekannte Cass-Scenic Railroad besucht, auf der ich zum ersten Mal Shays unter Dampf erlebt habe… Ein unvergesslicher Moment. Ähnlich bewegend war meine erste Shay überhaupt, welche ich in Scranton im Eisenbahnmuseum entdeckte, auch wenn diese in einem traurigen Zustand ist. 2011 reiste ich ein zweites mal in die USA und konnte noch zwei Shays in Kalifornien besuchen die mir persönlich sehr wichtig waren. Die Shays 10 und 15 der Yosemite Sugar Pine Railroad, die ich in der oben erwähnten Zeitschrift gesehen hatte.

Hier sind einige Bilder von meinen Begegnungen mit echten Shays.