Wagen der MLC

Bei der Moody Lumber Company kommen neben den klassischen Logging-Disconnects auch weitere Wagen zum Einsatz um Waldarbeiter oder Güter und Material zu transportieren. Nachfolgend sind die Wagen im Bestand der Moody Lumber Co. aufgelistet und mit einigen Worten erklärt.

Hinweis – die vierachsigen Wagen nutzen Disconnects als Drehgestelle. Somit stehen maximal 6 Wagen (+ Caboose) gleichzeitig zur Verfügung.


Logging Disconnects (Waldbahn-Trucks)

Diese Wagen habe ich bereits vor vielen Jahren gebaut, jedoch 2016 komplett überholt. Dabei wurden die Achslagerschenkel durch gelaserte Metallteile ersetzt und die Log-Bunks (Drehschemel) haben nun echte Dornen und Zurrketten mit Funktion.

Insgesamt stehen mir 6 Paar zur Verfügung, welche in zwei Holzkisten zu je 3 Paar gelagert und transportiert werden. Ohne die Log-Bunks können die Disconnects auch als Drehgestelle für größere, vierachsige Wagen verwendet werden.


Water Car #3

Dampfmaschinen benötigen zum Betrieb 2 wichtige Materialien. Brennstoff, Holz oder Kohle, und natürlich Wasser. Da bei Waldbahnen manchmal keine natürliche Wasserquelle in Reichweite ist, wird auch das wichtige „Nass“ per Bahn transportiert. Hierzu kommen alte Kesselwagen zum Einsatz, selbstgebaute Wasserwagen, oder auch ein alter Schlepptender wie im Falle der MLC.

Dieser Wagen kommt als Bedienwagen für den Lokführer direkt hinter den Dampfloks zum Einsatz. Der eingebaute Wassertank dient als Vorrat für die Dampflok.


Tool & Work Car #4

Manchmal wird eine Werkstatt auch mal tief in den Wäldern benötigt, denn nicht immer können defekte Maschinen in die Hauptwerkstatt gebracht werden. Dieser mobile Werkstattwagen hat alles dabei, was man für eine „Feldreparatur“ vor Ort benötigt. Seien es Reparaturen an Maschinen, Gleisen oder das Eingleisen von Loks und Wagen.

Dieser Wagen benötigt ein Paar Disconnects als Drehgestelle. Das Dach der Hütte läßt sich abnehmen zum Verstauen von Ausrüstung und Zubehör.


Crew & Camp Car #5

Wagen wie diese erfüllen gleich mehrere Transportaufgaben bei einer Waldbahn. Waldarbeiter werden darin zu den Lagern gebracht, Lebensmittel und andere Güter ebenfalls. Auch die Gleisarbeiter nutzen den Wagen gerne als mobile Unterkunft vor Ort, wenn neue Stichstrecken gelegt werden.

Dieser Wagen benötigt ein Paar Disconnects als Drehgestelle. Der Wagen Besitzt keine Inneneinrichtung und kann als Staufach genutzt werden.


Logging Caboose #7

Da auf der MLC alle Wagen ungebremst sind, ist bei längeren Zügen ein gebremster Schlußwagen notwendig. Diese Aufgaben übernimmt der Logging-Caboose, der zeitgleich auch eine Unterkunft für das Zugpersonal ist.

Der Wagen besitzt eine Inneneinrichtung und Beleuchtung (inkl. Zugschlußlaternen).