„Waldbahnhof Taubensuhl“

Das erste Segmente meiner Anlage stellt einen kleinen Bahnhof tief im Pfälzerwald dar, den „Waldbahnhof Taubensuhl“. Hier können Rangierarbeiten und Zugkreuzungen abgewickelt werden. Außerdem gibt es hier einen kleinen Lokschuppen mit Behandlungsanlagen für die Dampflokomotiven und Abstellgleise für Güterwagen.

Die kleine Station kann als Durchgangsbahnhof oder Endpunkt verwendet werden. Die Baracke stammt aus einem Vollmer-Bausatz und der Lokschuppen von Faller. Beide Gebäude wurden vor dem Zusammenbau gealtert. Insgesamt sorgen 39 Bäume für eine wäldliche Idylle.

Alle Weichen werden mechanisch mittels Stellstangen gestellt, wie auch bei den übrigen Segmenten.

Anlagenraster :

Dieses Segment bildete den Ausgangspunkt beim Bau der Anlage, auch wenn es meistens den Endpunkt darstellt. Die Übergänge vom Typ A & B sind einmalig, so daß dieses Segment nur zwischen dem großen Fiddleyard und dem Köhlerplatz eingesetzt werden kann.

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.